Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Version 1.0
gültig ab 20. Dezember 2020



1    GELTUNG

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten mit der Anmeldung zum Reitunterricht, oder mit Bezug von anderen Dienstleistungen der Kingsale KLG. Die jeweils aktuelle und gültige Version allgemeiner Geschäftsbedingungen, der Leistungsumfang sowie die aktuellen Preise finden sich auf unserer Homepage: www.kingsale-equi.ch.


2    HAFTUNGSAUSSCHLUSS 

Das Betreten der Reitanlage Reitstall Rühli und das Reiten, geschehen auf eigene Gefahr. Dies gilt für Reiter, Pferdebesitzer, Dritte oder Privatpferde, während des Aufenthalts und des Reitens auf der Reitanlage, wie auch bei Ausritten ins Gelände, sowie bei allen sonstigen Reitveranstaltungen. Bei Kindern werden die gesetzlichen Vertretern nicht aus ihrer Aufsichts- und Haftpflicht entlassen. 

Kingsale KLG lehnt – ausser der gesetzlichen – jegliche Haftung bei Unfällen, Krankheiten oder Sachschäden, welche Reiter, Pferdebesitzer, Dritte oder Privatpferde treffen können, ab. Für persönliches Eigentum übernimmt Kingsale KLG keine Haftung. Die Freizeichnung umfasst auch die ausservertragliche Haftung.

Schäden, welche durch groben Unfug oder fahrlässigen Umgang entstehen, bezahlt der Verursacher.


3    VERSICHERUNG 

3.1  REITUNTERRICHT

Jeder Reitschüler muss, bevor er mit dem Reitunterricht bei Kingsale KLG beginnt, im Besitz einer Unfall-, Privathaftpflichtversicherung sein.

Reitschülern, welche ein fremdes Pferd reiten, wird empfohlen eine Reiterhaftpflichtversicherung abzuschliessen, welche das „Reiten gemieteter oder geliehener Pferde und deren Sattelzeug“ miteinschliesst. Diese Zusatzversicherung kann zum Beispiel über die Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. 

Reitschülern, welche ein eigenes Pferd reiten, wird empfohlen für Ihr Pferd eine Versicherung für Krankheit, Unfall und Rettung abzuschliessen, welche auch die Teilnahme an Trainings und Sportanlässen miteinschliesst. 

3.2  PFERDEAUSBILDUNG UND EINZELBERITT

Pferdebesitzern, welche bei Kingsale KLG Dienstleistungen im Bereich von Pferdeausbildung, Einzelberitt oder dergleichen beziehen, wird empfohlen, für Ihr Pferd eine Versicherung für Krankheit, Unfall und Rettung abzuschliessen, welche auch die Teilnahme an Trainings und Sportanlässen miteinschliesst. 


4    SICHERHEIT UND AUSRÜSTUNG IM REITUNTERRICHT

Die Sicherheit von Mensch und Tier hat oberste Priorität. Die Kingsale KLG ist bemüht, al-les zu tun, um diese Sicherheit zu gewährleisten. Von den Reitschülern und ihren Begleitpersonen wird dasselbe erwartet. 

Pferde sind Fluchttiere und der Umgang mit ihnen birgt gewisse Risiken in sich. Alle Reitschüler müssen daher einen geprüften Reithelm (ggf. Velohelm) mit Dreipunktsicherung tragen und über zweckmässiges Schuhwerk (über den Knöchel / mit Absatz) verfügen. Reitschüler, die ohne diese minimale Ausrüstung zum Unterricht erscheinen, dürfen an diesem nicht teilnehmen. Zusätzlich wird das Tragen einer Schutzweste empfohlen. Es obliegt den Reitschülern (ggf. gesetzlichen Vertretern), die Ausrüstung regelmässig zu überprüfen und für den einwandfreien Zustand zu sorgen. Da der Reitunterricht grundsätzlich bei jeder Witterung abgehalten wird, ist wetterfeste Ausrüstung zu empfehlen.


5    ALLGEMEINE REGELN FÜR EXTERNE 

Externe haben ausserhalb des Unterrichts keinen Zugang zu den Stallungen oder zu den Pferden auf den Weiden. Ohne Beisein oder Einwilligung eines Trainers ist das Herantreten an die Pferde oder das Füttern verboten. 

Die Stallordnung des Reitstall Rühli gelten auch für Externe. Die Stallordnung ist im Stall aufgehängt.


6    VERHINDERUNGEN UND AUSFÄLLE DES REITUNTERRICHTS 

Kann ein Reitschüler an einer Lektion nicht teilnehmen, so ist er verpflichtet, seine Absenz vorgängig und möglichst frühzeitig seinem Trainer per WhatsApp oder Email zu melden. Bei kurzfristigen Abmeldungen (< 4 Stunden vor Lektion) oder unentschuldigten Absenzen, wird die Lektion berechnet. 


7    ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Wiederkehrende Gebühren (bspw. Pferdeausbildung) sind monatlich im Voraus via Bank-überweisung zu bezahlen. Einzelne Reitlektionen und Einzelberitt sind grundsätzlich innerhalb von 15 Tagen nach der Lektion via TWINT oder Banküberweisung, oder direkt im Anschluss an die Lektion in bar an den Trainer zu bezahlen. Die Bankverbindung, sowie der QR-Code für die Bezahlung via TWINT sind auf der Homepage unter Kontakt aufgeführt.


8    ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

Bei Streitigkeiten ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Der Gerichtsstand ist Schaffhausen.